Kreditprüfung in letzter Minute

Wussten Sie?

Ihr Darlehensgeber kann eine zweite Bankauskunft kurz vor Vertragsabschluss durchführen. Negative Vorkommnisse oder sogennannte "rote Flaggen" in dieser Bankauskunft können Sie für das Hypothekendarlehen disqualifizieren.

Ihre Handlungen nach der Genehmigung eines Hypothekendarlehens durch den Darlehensgeber können Sie für das Darlehen disqualifizieren. Ein Hypothekendarlehen wird nur unter Vorbehalt genehmigt, wobei der Darlehensgeber das Recht vorbehält, die Kreditwürdigkeit, das Einkommen und die Beschäftigung zu jeder Zeit zu überprüfen. Der Darlehensgeber kann das Darlehen rückgängig machen, sollten nachteilige Veränderungen bezüglich Ihres Qualifikationsstatus vorliegen.

Das Schulden-zu-Einkommen Ratio

Ihr Schulden-zu-Einkommen Ratio ist Ihr monatliches Bruttoeinkommen geteilt durch den Betrag, den Sie für Schulden ausgeben. Schulden beinhalten Hypothekenzahlungen (einschließlich Darlehenskapital, Zinsen, Versicherung, Steuern), Autoraten, Kreditkartenratenzahlungen, Studentendarlehen, Unterhaltszahlungen für Kinder, usw.

Der Darlehensgeber betrachtet das Schulden-zu-Einkommen Ratio, wenn er Sie für ein Hypothekendarlehen genehmigt. Nur 28 Prozent Ihres Einkommens können für Ihre Hypothekenratenzahlungen verwendet werden, das schließt Steuern und Versicherungen mit ein; und 36 Prozent können für die Hypothekenratenzahlung plus den Rest Ihrer Schulden verwendet werden. Alles was Ihr Schulden-zu-Einkommen Ratio negativ beeinflusst, kann Ihre "Genehmigung" in eine "Disqualifikation" umwandeln.

Verhindern Sie sog. "rote Flaggen"

Eine sog. "rote Flagge" ist eine Anfrage bezüglich Ihrer Kreditwürdigkeit. Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen teuren Artikel zu kaufen - wie ein Auto, ein Boot oder Möbel - noch vor Abschluss des Vertrags, setzten Sie sich dem Risiko aus, eine solche "rote Flagge" in Ihrer Bankauskunft aufzuzeigen.  

Behalten Sie Ihr Geld da, wo es ist

Der Kontostand Ihrer flüssigen Mittel wird bei der Genehmigung der Hypothek berücksichtigt. Diese flüssigen Anlagen können Girokonten, Sparbücher, Depositenkonten, Konten für kurzfristigen Geldmarkthandel, Ruhestandskonten, Aktien und Investmentfonds beinhalten.

Verhindern Sie Änderungen des Kontostands dieser Konten. Sperren Sie keine Konten. Wechseln Sie nicht Ihre Bank. Eine große Abhebung von oder Einzahlung auf jedes dieser Konten ist Anlaß für eine "rote Flagge" - also ein Warnsignal -  bei Ihrem Darlehensgeber. Wenn es zu so einer Warnung kommt, könnten Sie gebeten werden, die Belege und Unterlagen der Abhebungen und/oder Einzahlungen zu produzieren.

Der Status Ihrer Beschäftigung

Für die meisten Angestellten bedeutet ein Wechsel in einen vergleichbaren Job oder einem besser bezahlten Job, kein Warnsignal. Im "Sales-Bereich" Beschäftigte sollten Ihren Job jedoch nicht vor Abschluss des Hypothekenvertrags wechseln.

Angestellte/Gehaltsempfänger
Wenn Ihr Einkommen allein nur aus Gehalt besteht, sollten es keine Probleme verursachen, wenn Sie in einen Job mit entsprechendem oder höherem Einkommen, wechseln. Sollte Ihr Einkommen jedoch Gehalt und Sondervergütungen, Provisionen und/oder Überstunden enthalten, sollten Sie Ihren Job nicht vor Vertragsabschluss wechseln.

Arbeitnehmer mit Stundenlohn
Wenn sich Ihr Einkommen absolut nur aus einer 40-Stunden-Woche ohne Überstunden zusammensetzt, sollten es keine Probleme verursachen, wenn Sie in einen Job mit entsprechendem oder höherem Stundenlohn wechseln. Wenn Ihr Einkommen jedoch von Überstunden abhängt, wechseln Sie Ihren Job nicht vor Vertragsabschluss.

Beschäftigte auf Provisionsbasis
Wenn Ihr Einkommen aus Provisionen oder ein betträchtlicher Teil Ihres Einkommen aus Provisionen besteht, sollten Sie Ihren Job nicht vor Vertragsabschluss wechseln. Darlehensgeber errechnen den Durchschnitt Ihrer Provisionen über die letzten zwei Jahre aus, um Ihr Einkommen zu bestimmen. Der Wechsel des Arbeitgebers eliminiert die zweijährige Provisionsvorgeschichte und verleiht Ihrem Einkommensstatus Ungewissheit.

Sprechen Sie mit dem ursprünglichen Ersteller Ihres Darlehens

Nehmen Sie keine Änderungen Ihres Finanziellen- oder Beschäftigungsstatus vor ohne erst mit Ihrem ursprünglichen Darlehensgeber gesprochen zu haben.

 

 


English French German Portuguese Spanish